Wie schon berichtet, hat Sleep&Dreamhotel über die Firma Transumed Medizintechnik den Auftrag erhalten, das neue Institut für Kinderhämatologie in Moskau mit Boxspringbetten und Matratzen auszustatten. Am 1.Juni 2011 ist das Zentrum nun wie geplant eröffnet worden.

Unter den  Augen von Ministerpräsident Vladimir Putin und zahlreichen weiteren hochrangigen Gästen aus Politik und Wissenschaft feierten am Tag des Kindes 1000 Gäste die Eröffnung des Zentrums. Ein Großteil davon waren ehemalige Patienten und ihre Eltern, die sich nach dem Ende des offiziellen Teils der Veranstaltung an einem wunderbaren Konzert erfreuen konnten.

Schon vor sechs Jahren hatte Vladimir Putin beschlossen, ein Kinderkrebszentrum in Moskau zu bauen, nachdem er sich in einem Krankenhaus mit einem krebskranken Jungen getroffen hatte. Im August 2008 begann der Bau des Zentrums für Kinderhämatologie, den Putin persönlich betreute. Die Aus- und Weiterbildung des medizinischen Personals erfolgte in enger Zusammenarbeit mit deutschen Universitäten und Instituten.

Mit der Ausstattung des Kinderkrebs-Zentrums wurde die deutsche Medizintechnik-Firma Transumed beauftragt, die die Betten bei Sleep&Dreamhotel bestellte. Und so verließen Anfang Mai insgesamt 284 Boxspringbetten De Luxe und ebensoviele Bonnellfederkern-Matratzen San Remo De Luxe die Produktion von Sleep&Dreamhotel in Kiel.

Verwandte Artikel
Hotelbetten Waldorf Astoria
Hotelbetten für das Waldorf Astoria Berlin

Neben dem Hotel Adlon hat Sleep&Dreamhotel nun auch das Waldorf Astoria Berlin mit hochwertigen Hotelbetten ausgestattet. Qualität zahlt sich halt weiterlesen

Zustellbetten Adlon Kempinski
Hotel Adlon Berlin

Mit dem Hotel Adlon Berlin konnte Sleep&Dreamhotel  ein weiteres First Class Hotel in ihre Referenzliste einfügen. Die Zustellbetten von Sleep&Dreamhotel weiterlesen

Moin, Moin im Beach Hotel Kalifornien!

Es liegt an der Natur Na wer sagt es denn. Endlich kommt ein Hotel nach Schönberg, das 3 Sterne plus weiterlesen

EIN HOTEL FÜR ALLE

Mt Blick auf das Jungfraumassiv. Wer hier nicht gut erholt aus dem Urlaub zurück kommt, dem ist nicht mehr zu weiterlesen