Bettverbinder

Mit Bettverbindern kann man zwei einzelne Betten zu einem Doppelbett zusammenstellen. Diese sind dann fest verbunden, lassen sich aber ohne Werkzeug leicht wieder trennen. 

Zu den Eigenschaften eines Boxspringbettes gehört, dass die „Box“ mehr oder weniger in einem Stück geliefert wird. Vor Ort werden nur noch die Füße eingedreht. Deshalb ist ein einteiliges Boxspringbett z.B. der Größe 180 x 200 cm eher unpraktisch. Es ist schwer und findet oft gar nicht erst seinen Weg ins Schlafzimmer, weil es nicht durchs Treppenhaus passt.

Die Lösung für Doppelbetten sind unsere stabilen Bettverbinder aus Metall. Es werden zwei Einzelbetten à 90 x 200 cm gebaut. Am linken Bett wird auf der Unterseite am Kopfende ein Winkel angeschraubt und auf der rechten Seite eine Schere. Am Fußende das gleiche, nur dass Winkel und Schere vertauscht sind. Wenn man die Betten zusammenschiebt, rasten die Bettverbinder ein, und die Betten sind fest verbunden.

Pro Doppelbett werden zwei Sätze bestehend aus Schere und Winkel benötigt.


Verbundene Betten trennen

Mit Bettverbindern zusammengesteckte Betten lassen sich leicht wieder trennen. Wenn man am Fußende steht, hebt man das Bett, an dem der Winkel angeschraubt ist, etwas an. Dadurch wird es aus der Verankerung gehoben. Welches das richtige Bett zum Anheben ist, kann man einfach ausprobieren. Wenn sich die Verankerung nicht löst, nimmt man das andere Bett.

Am Kopfende sind Winkel und Schere vertauscht, deshalb muss man dort das andere Bettunterteil anheben, um die Betten zu trennen.

Die überstehenden Scheren kann man nach innen klappen, so dass man die Betten auch als Einzelbett stellen kann.

Abnehmbarer Überbezug

Damit auch ein Doppelbett aussieht wie ein durchgehendes Bett (ohne Bettkante in der Mitte), kann es mit einem abnehmbaren Überbezug aus Ihrem gewählten Polsterstoff bezogen werden. Dieser wird auf der Unterseite des Bettes mit Klettband angebracht und erstreckt sich über beide Bettunterteile.

Doppelbett mit Bettverbindern